Beschichtungen für

elektrische Heizungen.

Die elektrischen Heizlösungen von FutureCarbon basieren auf dem Prinzip der Widerstandsheizung, die auch als ohmsche oder joulsche Erwärmung bezeichnet wird. Der Strom bei einer gewissen Spannung steht im Bezug zum elektrischen Widerstand des Leiters bei seinem Durchfluss. Durch Anlegen einer elektrischen Spannung an einen Widerstand wird Energie in den Widerstand übertragen, vorausgesetzt, es fließt Strom. Auf diese Weise wird elektrische Energie direkt in thermische Energie oder Wärme übertragen. Bei Widerstandsheizung entsteht eine Wärmestrahlung, die den Sonnenstrahlen entspricht. Die Strahlungswärme erwärmt Menschen und Objekte direkt, und nicht die umgebende Luft wie bei einer Konvektionsheizung. Aufgrund dieser Wirkung eignet sie sich hervorragend als sehr effiziente Heizung für eine bestimmte Stelle, wo die Wärme tatsächlich erforderlich ist. Die elektrische Wärme kann genau auf einen bestimmten Punkt in einem Prozess geleitet werden, in hohen Kraftkonzentrationen pro Flächen- oder Volumeneinheit. Elektrische Heizungsverfahren sind im Allgemeinen sauber, leise und verschwenden keine Energie, indem sie die Umgebung erwärmen, um die gleiche Wirkung zu erzielen. FutureCarbon konzipiert Polymersysteme mit hohen elektrischen Leitfähigkeiten, die die hervorragende Leitfähigkeit von Kohlenstoffmaterialien nutzen. Eine definierte Kombination aus unterschiedlichen Kohlenmaterialien lässt sich am homogensten in ein einfach anzuwendendes flüssiges Matrixsystem wie Polyuretan, Akryl usw. dispergieren. Das Ergebnis ist eine neue Kompositlösung für die elektrische Heizung, wobei das Kohlenstoffmaterial als Leiter in der Matrix dient, während das Polymer elektrisch isoliert. Strahlungswärme entsteht an den Kohlenstoff-Polymer-Schnittflächen, sobald Strom durch das Kompositmaterial fließt. Die Effizienz unserer Lösungen bei der Konvertierung der elektrischen in Wärmeenergie liegt bei fast 100 %. Durch die Exzellenz der Materialien und die patentierten Prozesse ist FutureCarbon in der Lage, den elektrischen Widerstand der Polymermatrix präzise abzustimmen und daher alle Spannungsniveaus von 12 V bis 230 V oder sogar noch höher anzugehen. Die heute angebotenen Lösungen decken einen sehr breiten Temperaturbereich bis zu industriellen Temperaturen von 500°C ab, wobei die Höchsttemperaturen vom Schmelzpunkt des entsprechenden Polymers definiert werden.


Leitfähige Beschichtung

Carbo e-Therm ist leicht dispergerbar und kann auf
jede Oberflächengeometrie angewandt werden. Es verfügt über eine einheitliche Wärmeverteilung.